Funktionsweise
Viscan


VISCAN bestimmt den Level für das Viszerale Fett mittels der Reaktion des elektrischen Stromes im Abdomen



---
Spannungsdetektor (Elektrischer Strom)


Intra-Abdomen mit wenig VFA

Intra-Abdomen mit viel VFA



(1) Bei einer ausgeprägten
     Muskulatur ist das Eindringen
    
des Stromes in die
     Bauchmuskulatur einfach.


(2)
Der elektrische Strom kann in
      die Organe fließen.

 

(1) Je höher der Viszerale Fett-
      anteil, desto dünner wird die
      Bauchmuskulatur. Und es wird
      schwierig für den Strom, in die
      Bauchmuskulatur zu fließen.

(2) Bei zu viel Viszeralem Fett kann
      der Strom nicht in die Organe
      fließen

 

 


Das VISCAN erlaubt das präventive und auch diagnostisch thearapie- begleitende Messen des Viszeralsfetts innerhalb von 30 Sekunden durch die neuste TANITA BIA-Technologie. Gleichzeitig misst es den Bauchumfang mittels acht Infrarotsensoren. Die Messung erfolgt bequem im Liegen mit einem „Elektronenband“, welches auf dem Bauchnabel gelegt wird.

Das Gerät besteht zusätzlich zu diesem Band aus dem Hauptgerät, dass sich während der Messung als Brücke über dem Gürtel befindet und die Auswertung übernimmt. Zum einfachen Transport des insgesamt 3,1 kg leichten Geräts ist eine Transporttasche im Lieferumfang enthalten.

                     

Die Bedienung des Geräts ist intuitiv und simpel und in vier Phasen zu gliedern.

1. Hauptgerät über die auf dem Rücken liegende Person setzen, danach Auswahl „male“ oder „female“ auf Gerät.

2. Justieren des Hauptgeräts über den Bauchnabel mithilfe des Lasers.


3. Das Elektronenband wird in Übereinstimmung mit dem Laser auf den Bauch gelegt.


4. Nach Betätigen des Startvorgangs liegt nach wenigen Sekunden das Resultat auf dem Display vor, aufgeschlüsselt in Torso %Fett, Bauchumfang und Viszeralfettlevel.

 


 

 ANFAHRT | AGB | IMPRESSUM